Woran erkennt man als Leser, dass ein Zeitungsartikel wahrscheinlich der Blattlinie angepasst wurde?


Ich habe beobachtet, dass insbesondere politisch ausgerichtete Artikel bei der Sächsischen Zeitung häufig an drei Anzeichen erkennbar sind. Das heißt nicht, dass es immer so sein muss. Es sind lediglich meine Beobachtungen.

Erstes Anzeichen: Beutler steht unter der Überschrift. Herr Beutler ist als Regionalleiter der Sächsischen Zeitung von allen gefürchtet, die Meinungsfreiheit zu wörtlich nehmen.

Zweites Anzeichen: Wenn 2 Journalisten unter der Überschrift stehen. Häufig gibt sich ein Journalist viele Mühe mit dem Schreiben eines Berichtes. Doch aus unterschiedlichen Gründen hält der Regionalleiter den Artikel so nicht für geeignet, dann wird der Artikel von diesem angepasst.

Drittes Anzeichen: Wenn die Überschrift nicht richtig zum Textinhalt passt. Überschriften sollen die Aufmerksamkeit auf einen Betrag lenken. Man kann mit geänderten Überschriften und eingefügten Zwischentexten aber den Konsens so ändern, dass der Text eine neue Bedeutung bekommt.

Wenn Sie diese Anzeichen bemerken, sollten Sie den Text zumindest mit erhöhtem Bewusstsein lesen. Vor allem, wenn er sich in eine Serie von Texten einreiht, die irgendwie alle zu Gunsten einer politischen Partei geschrieben sind.